Tag 7 Stans – Ranft

Wir verlassen das Hotel nach dem Frühstück um 8:20h laufen hinüber zur Stanserhornbahn, da kommt uns in den Sinn: „Pilger dürfen das nicht“ Nun denn, verlassen wir Stans zu Fuss. Schon am Anfang geht’s steil bergauf.

Stetig bergauf und bergab, über Wiesen, Felder und durch Wälder, geht’s voran. Von der schönen Gegend sieht man wetterbedingt 🌥 leider wenig. Im Pilgerstibli Gisigen gibt es etwas Small Talk und das wohlverdiente Bier. 🍺

Beim Kloster der Dominikanerinnen von Bethanien

Von St. Niklausen 826m hinunter nach Ranft 640m. Dort zündeten wir nochmals Kerzen 🕯🕯🕯an, um gutes Wetter für die folgenden Tage zu haben.

Nach dem Besuch der Kapelle geht es steil hinauf nach Flüeli 740m. Das erinnert mich an die Schild Tour 2015 Luzern-Aletsch. Die meisten Hotels sind noch geschlossen und das Café  auch. Das Pax Montana strahlt uns an. So nehmen wir das Mittagessen 🍽 dort ein.

  • Cordon Bleu vom Kalb mit Giswiler Schinken und Alpkäse vom Pilatus mit Pommes 🍟 und Wintergemüse.🍷
  • Liason geschmorte Kalbs Bäggli und Rückenmedalion an kräftigem Barolojus mit Maisgriespolenta und Wurzelgemüse.


Zum Übernachten gehen wir dafür bescheiden in die Jugendunterkunft Bruder Klaus. ZoF 33.-Garmin: Stans-Flüeli-Ranft

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s