Tag 9 Brünigpass – Interlaken

Wir verlassen das Hotel Waldegg nach dem Frühstück um 8:40h bei leichtem Nieselregen und lassen den Brünigpass hinter uns. Mit 1°C ist es doch sehr frisch, ausgeruht geht es Richtung Brienzwiler.

Von Brienzwiler geht es nach Hofstetten bei Brienz, dort ist der zweite Eingang zum Freilichtmuseum Ballenberg.

Das Zwischenziel Brienz ist erreicht. Durch Dorf gehts dem See entlang, dann wieder weg von der Strasse, auf und ab auf Wanderwegen.

⚠️🚶Die Hängeseilbrücke in Ebligen* ist während der Winterzeit (jeweils ca. 31. Oktober bis Anfang April) nicht begehbar. Während dieser Winterzeit empfehlen wir den Alternativ-Jakobsweg, welcher von Brienz-Kienholz zu den Giessbachfällen und von dort über Iseltwald und Bönigen nach Interlaken führt.Wer es nicht glaubt wird sofort bestraft, durch ruppige 150m Ab-/Aufstiege.

Wir erreichen Oberried am Brienzersee. Nach langen 5h wandern, gehen wir hungrig 😋 ins Restaurant.

Kaum draussen,schon geht es wieder himmelwärts. Fröhlich wandern wir weiter, bis zum Wegweiser 2:50h nach Interlaken: Was, das kann doch nicht sein. Der Wirt sagte etwas von 1:30h.

Wir wandern einfach weiter nach Ringgenberg.

Wir sind nun am Ausfluss des Brienzersee angelangt und spüren den langen beschwerlichen Weg in den Beinen. Noch etwas der Aare entlang spazieren nach Interlaken, dann ins Backpacker Alplodge DZF 43.-

Zimmer mit Aussicht:Nach dem duschen 🚿 Spaziergang durch Interlaken. Essen und Trinken nicht vergessen nach 32 km 7:33h.


IMG_0762Garmin: Brünig-Interlaken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s