Tag 18 Bogis-Bossey – Genève

Nach dem Frühstück beginnt unser letzter gemeinsamer Wandertag um 8:30h. Dieses Wetter 🌤 6°C ist gut auszuhalten.

Auf unserem Weg passieren wir eine Baumallee, dann sind wir in Faunex und kurze Zeit später in Commugny.

Wir spazieren erst durch Mies, anschliessend Le Creuson und Versoix.

Das Route 66 Schild weckt Erinnerungen an meinen US-Roadtrip im Sommer 2016. Hungrige Pilger entdecken in Genthod ein Restaurant, es ist zwar noch etwas früh, aber wir erhalten trotzdem schon das Menü mit 🍺☕️, welches wir draussen an der Sonne ☀️ geniessen können.

Nun sind wir bereits   beim Espace Piccard in Pregny-Chambesy angekommen, es ist nicht mehr weit bis Genf.

Oh, die gesuchte Ortstafel ist im Blickfeld. Wir sind am Botanischen Garten vorbei und laufen in einen schönen Park. Da steht Miguel de Cervantes.


Wie immer müssen wir den Pilgerstempel im Ausweis haben. Den gibt es in der Cathédrale Saint-Pierre, die 5.- für den Turmaufstieg 157 Stufen gebe ich gerne aus. Oben angelangt werde ich mit grandioser Aussicht belohnt.

Unsere heutige Unterkunft unterscheidet sich leicht von der Gestrigen, wir sind im Geneva Hostel 6er ZF 36.- aber das ist für und bestens geeignet.

IMG_0772Garmin: Bogis-Bossey-Genève

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s