Tag 28 Revel-Tourdan – La Régnie – Chavanay

Nach dem typischen 🇫🇷 „Frühstück“ Kaffee ☕️ 🥖 verlasse ich bereits um 7:40h bei 7°C ☀️das kleine Dorf. Nach 32 Km sollte ich in La Régnie ankommen. Ich hoffe, dort eine Unterkunft zu finden, allzu viel Auswahl habe ich nicht, sonst wandere ich halt weiter. Ich laufe den Hügel hinunter und passiere Le Moulin Coqua, kurz darauf kommt ein Weiher (Étang) wie im Bilderbuch. Bevor ich die Fotos mache, sehe ich ein Paar mit Rucksack, vermutlich auch Pilger.

Nach den Fotos laufe ich den zweien hinterher, dann sehe ich die beiden weiter oben wieder, unsicher nach Muscheln suchend, nun schaue auf mein GPS-Tracks und sehe es, der Weg führt unten beim Étang nach links. Also ein Stück zurückgehen zum Anfang des Étangs, die gesuchte Muschel ist etwas unter dem Efeu versteckt.

Als ich der kurzen Strecke entlang dem TGV Trassee Valence <-> Paris folge, kommt prompt einer angerast, schnell das iPhone 📱 aus dem Sack und Schnappschuss.

Ich entdecke Mutterkühe mit Kälbchen bei Moissieu-sur-Dolon.

Vor Bellegarde-Poussieu ein schönes Gartentor und ein passendes Strassenschild  ❄️ Schneeketten.

Es folgt ein wunderschönes Panorama über La Valloire

Ein Tour et une Église à Surieu

In Saint-Romain-de-Surieu Église XIe-XIIe siècle und ein netter Hinweis, wohin es nächstens gehen wird.

Vom Hügel aus sieht man in etwa zwei Km bereits Assieu, nun geht’s durch einen schönen Waldweg hinunter. Durstig wie ich bin, mache ich einen Abstecher ins Dorf, zum einzigen Restaurant für einen ☕️und ein 🍺, dann geht’s schon wieder weiter. Nun wird es sehr flach und der Weg ist schnurgerade, als einzige Abwechslung gibt es abgeerntete Maisfelder 🌽 Acker und Raps und Felder

Bei Auberives-Sur-Varèze überquere ich die Autoroute du Soleil, die Häuser sind hier wieder etwas üppiger.

In Clonas-sur-Varèze versuche ich bei einem 🍺ein Zimmer zu bekommen. Die nette Frau ruft sogar extra für mich an, aber Pech, alles ausgebucht.

Die nächste Gelegenheit ist auf dem anderen Rhône Ufer in Chavanay, das sind  nochmals zusätzliche sechs Km zu gehen.

Geschafft! Nun bin ich froh, im Le Relais du Pilat ein ZF €50.90 gefunden zu haben.

IMG_0785

Garmin: Revel-Tourdan-Chavanay

2 Gedanken zu “Tag 28 Revel-Tourdan – La Régnie – Chavanay

  1. Melanie Weilenmann April 15, 2017 / 6:47 am

    Hallo Paul. Toll, wie Du vorwärts kommst. Petrus hat ja ein mächtiges Einsehen, für Dich gutes Wetter bereitzustellen. Ich freue mich jeden Tag auf Deinen Blog, hatte ich doch praktisch überall die selben Etappen gewandert und in den gleichen Unterkünften übernachtet. Jetzt geht es bergauf, freue Dich auf weitere wundervolle Etappen.
    Herzliche Grüsse Melanie

    Gefällt mir

    • elCaminohike April 15, 2017 / 6:52 am

      Liebe Melanie aha darum wird es auch wieder kühler am Morgen früh. Bis Le Puy sollte das Wetter stabil bleiben. Ja die kommende Gegend hat mir Rainer auch als sehenswert beschrieben. Wie meine Fotos zeigen finde ich meistens ein Highlight 💚Grüsse Paul

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s