Tag 36 Saint-Privat-d’Allier – Le Falzet

In der Gîte habe ich ein schönes Zimmer für mich alleine. Draussen im Garten treffe ich Guillaume 🇫🇷, er hat drei Wochen Zeit und geht soweit er in dieser Zeit kommt.
Zum Znacht waren wir insgesamt 19 Pilger, ich bin mit fünf 🇫🇷 am Tisch gesessen, hatte etwas Mühe mit der Konversation. Das 🇫🇷 Frühstücks Buffet gibt es ab 7:30h 🍮🥐🥖um 8h Abmarsch bei ☀️und -3°C. Ich muss nach Saugues zu meiner Frau, sie ist um 8:40h mit dem Bus 🚌 von Le Puy en Velay gekommen. Ich bin bestens unterwegs, nach einer halben Stunde in Rochegude, da hat es eine originelle Bank, die zum Ausruhen einlädt, aber ich habe heute keine Zeit. Bei der Kapelle weiden zwei Esel.

Eilig laufe ich weiter, da weicht der Weg vom GPS ab, verunsichert frage ich einen Typen, der seinen 2CV flickt, ob ich hier richtig sei, als er bejaht gehe ich weiter.

Kurz vor Monistrol d’Allier nehme ich einen alten, aber ausgekreuzten Weg als Abkürzung. Da treffe ich auf Camino Bill 🇬🇧, was für eine Freude, er kennt meinen heutigen Plan und meint, lass dich nicht aufhalten. Wir haben beide Lust auf ☕️, darum beschliessen wir im Dorf einen Halt zu machen und noch etwas zu quatschen.

Schade, dass er heute nur bis Saugues läuft, so werde ich ihn nicht mehr sehen. Für mich heisst es nun losgehen, über die Brücke durchs Dorf und dann kommt eine Rampe hinauf nach Escluzels. Ich überhole diverse Pilger, die sich mit mit schweren Rucksäcken hochhangeln.

Vor Le Vernet ein Schild, das auf Saugues hinweist und ein Brunnentrog macht es unmissverständlich klar wohin es geht.


Jetzt wartet noch ein Abstieg auf mich, Saugues liegt nun direkt unter mir. Einen Teil jogge ich, so geht es schneller.


Endlich bin ich in Saugues, Brigitta wartet bei der Kirche bereits auf mich. Nach dem freudigen Wiedersehen nach 36 Tagen, beschliessen wir noch etwas zu essen, bevor wir nach Le Falzet marschieren. Erst noch ein Foto von der Turmuhr als Beweis für die frühe Ankunft und von meiner Garmin. <Hi Camino Bill, as you see, we had a good time together and today I made another good time for me from Saint Privat d’Allier to Saugues SwissTiming 🇨🇭>

19.53 Km  👣3:18:19 ↗️ up 994m ↘️ down 718m😎

Erst mal einen ☕️ und ein Cola trinken, dann teilen wir uns eine Pizza und ich bestelle noch zwei verdiente Desserts für mich.

Gesättigt ziehen wir gemütlich weiter und verlassen das schöne Städtchen.

Es ist nicht zu übersehen, wo Santiago liegt, wir folgen dem Hinweis von Saint Jacques und wandern nun übers Land sanft bergauf.

Le Falzet ist in Sicht, es ist nicht mehr weit.

Screen Shot 2017-07-19 at 16.31.21.png

Garmin: Saint-Privat-d’Allier-Le Falzet

Wir Übernachten bei à la ferme Delcros ZHP €32.-  Es ist gemütlich hier, wir sind mit vier sehr netten  🇮🇹 aus Toskana am Tisch, Marco gibt uns von seinem selbstgemachten Olivenöl für die Suppe und aufs Brot.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s