Tag 42 Espalion – Golinhac

Als wir aufwachen begrüsst uns die Sonne über dem Talnebel.

 

Bestens ausgeruht gehen wir um 7:30h zum besten Frühstück 🇫🇷🍮🍊-Saft,🥖 Eier und selbst gemachte Konfi, dazu drei verschiedene Kuchen. Als Krönung serviert uns Sylvie ein Spiegelei 🍳, von den eigenen Hühnern 🐔🐔. Brigitta hat Probleme mit dem linken Fuss und nimmt darum heute den 🚌. Um 8:15h bin ich bereit, packe meinen 6.5Kg 🎒 und marschiere durchs Städtchen zur Pont Vieux, wo der Weg beginnt. Es ist 🌤, die Temperatur liegt nach dem Nachtfrost bei 0°C. Als erstes erblicke ich drei Pilgerinnen, die sich auf dem Markt umschauen. Nach der Brücke führt der Weg dem Lot entlang.

 

Als ich den Lot verlasse, treffe ich auf Laurent 🇫🇷 Paris (10 jours). Er beginnt heute die Fortsetzung vom letzten Jahr. Wir laufen zusammen weiter.

 

Nach der alten Kirche bei D’Astruges folgt ein abrupter Aufstieg, Laurent fällt zurück, und ich überhole zwei heftig atmende Asiatinnen.

 

Vor Verrieres schliesse ich zu den Bretonen auf und marschiere zügig weiter und treffe die Elsässerin, gemeinsam laufen wir an schönen Häusern vorbei über die Brücke zum Lot.

 

Eine Weile wandern wir der Strasse entlang, als es aufwärts geht, bin ich weg. Nun bin ich alleine für die beiden letzten Km. Vor mir Estaing mit seinem Château. Im Ort gibt es als erstes  ☕️🍺.

 

Ich suche noch die Kirche auf und staune ab dem schönen Portal.

 

Als ich zur Brücke laufe, sehe ich die Figur und einen schönen Citroen DS. Der Weg führt über die Brücke und den Coquilles nach.

 

Wieder geht es steil aufwärts, mit müden Beinen marschiere ich weiter hinauf. Oben sehe ich glückliche Kühe 🐄 🐃, einen hohlen Baum, dann finde ich eine Bank, die nicht im Wind hängt. Jetzt endlich esse ich den mit Pflaumen gefüllten Krapfen.

 

Ich bin glücklich, die Ortstafel von Golinhac und das Schild mit unserer Unterkunft zu sehen. Jetzt kann es nicht mehr weit sein.

 

Nach dem Duschen 🚿 laufen wir ins Dorf, aber das einzige Restaurant hat geschlossen, zum Glück gibt es im Laden frisches Brot 🥖und Schokolade. Denn das Nachtessen ist erst um 19:15h angesagt.

 

Heute schlafen wir im La Landette ZHP €43.-

 

Garmin:Espalion- Estaing Bei der Bierpause habe ich versehentlich die Garmin abgestellt.

 

Garmin: Estaing- Golinhac

Beim Nachtessen gibt es ein erfreuliches Wiedersehens. Nadine, Guillaume und Laurent wohnen in der selben Chambres d’hôtes, wir zeigen uns Fotos vom Tage und haben es lustig miteinander. Das Essen hat uns vorzüglich geschmeckt. Gemüsesuppe, Salat, Jambon und Pâté, danach folgen Kartoffeln mit Voressen vom Aubrac Rindern BIO, dazu einen lokalen Rotwein🍷. Nach der feinen Käseauswahl folgt noch eine Tarte mit Waldbeeren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s