Tag 60 Condom – Eauze

Bestens ausgeruht gehe ich um 6:45h zum 🇫🇷Frühstück 🍮🍊-Saft, Cerials, Haferflocken 🥖 und frische 🍓Konfi. Es wird trotzdem 7:30h, bis ich bei ☀️15°C aus dem Haus gehe. Barbara will noch ein Foto von mir machen, mit meinem kleinen 🎒Rucksack. Nicht ohne vorher freundlich verabschiedet zu werden, Arnaud kommt extra mit raus, um mir den Weg zu zeigen. Unterwegs hole ich Pascal ein, und wir laufen zusammen.

Pascal fragt mich, ob ich wisse,  wann die Abzweigung nach Larressingle komme, ich beschliesse die zwei zusätzlichen Kilometer mitzumachen. So laufen wir ins gut erhaltene Bergdorf Larressingle, das rundum noch von der alten Stadtmauer umschlossen ist. Schöne alte Häuser und Kirche mit speziellen Fenstermotiven. Wir haben beschlossen, einen Kaffee  zu nehmen, aber wieder mal Pech, beide Restaurants sind geschlossen, also weder Kaffee noch Bier.

Wir laufen beide schnell, denn es wird noch wärmer am Nachmittag und holen Titti (Schwedin) ein. Im Wäldchen sehe ich Romeo, der auf seinem Mobile tippt, Lucy und Silvano sind weiter vorne. Etwas verzettelt treffen wir in Montréal ein, ich finde eine Pizzaria, dort trinke ich ein Orangina und bestelle ein Panini caldo, dann erscheinen Lucy und Silvano. Als der ein Bier 🍻 bestellt, mache ich das auch. Pascal bleibt heute in Lamote.

Völlig verschwitzt erreiche ich Lamote, eine kleine Besenbeiz, nehme ein Grimbergen und ziehe Schuhe und Socken aus, um die heissen Füsse zu kühlen. Dann bitte ich den Mann mir die Wasserflasche aufzufüllen, das ist heute nötiger den je.

Im Wald vor Le petit Garringuet sehe ich etwas dunkles, etwa wie ein grosser Hund auf dem Fahrweg, als ich näher komme, sehe ich, das es ein Wildschwein ist, dummerweise ist der Abstand zu gross für ein Foto. Über die Industriezone erreiche ich Eauze die Hauptstadt des Armagnac. Endlich im Ort Eauze sehe ich Luisa & Joseph mit Thomas 🇩🇪 er geht heute noch fünf Kilometer weiter. Ich bestelle ein Bier und einen Bananensplit. Übernachtung in der Gîte Rabelais bei Claude Thomas ZF €30.- ein Zweierzimmer mit Dusche und WC für mich alleine, in der Altstadt.

Nach dem Frischmachen fühle ich mich besser und gehe ins Zentrum.

Garmin: Condom – Eauze

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s