Von Saint-Jean-Pied-de-Port nach Irun 

Da ich mich entschieden habe den Camino del Norte zu pilgern, muss ich nun über einen nicht ausgeschilderten Weg von Saint-Jean-Pied-de-Port nach Irun wandern. Bei GPS-Tracks habe ich ein GPX-Waypoint File gefunden. Dieser Weg führt entlang der Pyrenäen und so bleibe ich bis am Schluss in Frankreich. Die vorgeschlagene Route führt entlang der «La Nive», die Etappenorte sind auf der Karte mit Stern ⭐ und sonst fett markiert sind.

Saint-Jean-Pied-de-Port – Uhart-Cize – Ascarat – Camping Narbitz – Osiarte – Eihartze – Etxabe – Saint Martin d‘Arrossa – Bidarray

Bidarray – Olha – Haltzarte – Gibelarte – Mont Roland – Elizako-Partea – Itxassou – Aerodrome d’Itxassou – Espelette

Espelette – Souraide – Amespétu – Saint-Pée-Sur-Nivelle – Ibarrun – Uhartea – Errotenea – Azkaine

 

Azkaine– Urrugne – Béhobie – France->Spain – Azkenportu – Bahnhof Irun-Colon – Irun Pilgerherberge

Nach eingehender Beratung im Randonneur Shop in Saint-Jean-Pied-de-Port, hab ich mich entschlossen anstatt den vorgesehenen Talweg, doch auf dem anspruchsvolleren GR10 nach Irun zu wandern. Siehe auch auf der Webseite GR-Infos.com oder auch detailierter auf Google-Maps

GR10.jpg
GR10 Saint-Jean-Pied-de-Port – Irun

4 Gedanken zu “Von Saint-Jean-Pied-de-Port nach Irun 

  1. Melanie Weilenmann Mai 24, 2017 / 5:14 pm

    Lieber Paul. Nun hast Du also St-Jean-Pied-de Port erreicht. Tolle Leistung, denn der Jakobsweg ist ja kein Spaziergang. Weiter so! Mit viel Freude habe ich täglich Deine Blogs gelesen und mich an vieles von meiner Pilgerwanderung erinnert und wieder erleben lassen. Nun verlässt Du den mir bekannten Weg, denn wir waren damals über die Pyrenäen gegangen, hatten die tollen Städte Pamplona, Burgos und Leon besucht. Unvergesslich.

    herzliche Grüsse Melanie

    Gefällt mir

    • elCaminohike Mai 24, 2017 / 9:52 pm

      Hallo Melanie ich muss/will zum Camino del Norte und habe mich dafür entschieden suf dem GR10 dorthin zu wandern
      Liebe Grüsse

      Gefällt mir

  2. Sven Heine August 20, 2017 / 12:58 pm

    Hallo Paul,

    warum hast Du Dich für den Weg „La Nive“ entschieden und nicht für den GR10 der ja ausgeschildert ist und etwas südlicher liegt wie auf Deinen Karten zu sehen? Ich Frage weil ich nächstes Jahr vor der gleichen Frage stehe wenn ich von SJPdP nach Irun komme

    Gefällt mir

    • elCaminohike August 20, 2017 / 5:53 pm

      Hallo Sven, der Entscheid für den La Nive fiel Zuhause aufgrund eines Weges der im Internet bei GPS-Tracks beschrieben war. Dazu habe ich ein GPX-Waypoint File gefunden.
      Wenn du weitergelesen hast, wirst du beim Tag 68 feststellen, das ich aufgrund Beratungim Sportgeschäft, doch den GR10 genommen habe. Beim Tag 69 dann merken, das die Planung der Unterkunft immens wichtig ist. Weil bei mir ja alles wegen der 1’621 Trailrunners (mit Begleitung) ausgebucht war http://www.euskalraid.com/ und ich deshalb den Rest nicht mehr gemacht habe.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s