Tag 79 – Güemes – Santander

Gut ausgeruht gehe um 7:00h zum 🇪🇸 Frühstück ☕️, 🥖 Konfi. Es ist 14°C bewölkt ☁️, als ich mich 8:45h auf den Weg mache. In Galizano fälle ich aufgrund des „fehlenden Regens“, den längern Küstenweg unter die 👣 zu nehmen und nicht die kürzere Hauptstrasse. Das gibt schöne Einblicke auf die Playa de Langre.

 

Ab La Hilera kann man beim Parkplatz, wo auch die Touristen hinkommen, die Treppe zum Sandstrand hinuntersteigen.

 

Ab jetzt eignet sich der Strand am Arenal de Somo, sehr gut zum Weiterlaufen und die vereinzelten Surfer 🏄🏿 auf den nicht allzuhohen Wellen 🌊 zu beobachten.

 

Für die fünf Kilometer Meerenge von Somo nach Santander benötigen wir wieder eine ⛴ Fähre, die alle halbe Stunde direkt ins Stadtzentrum fährt. Beim Fährhafen hat es ein Schild, das mich darauf hinweist, dass es nicht mehr so weit ist. Es folgt eine kurze Überfahrt mit einem Zwischenhalt und schon sind wir in Santander und geniessen erste Eindrücke, soweit es das Wetter zulässt.

 

Der Pilgerweg führt, wer hätte das gedacht, an der Kathedrale vorbei, diese Einladung muss ich annehmen und reinschauen.

 

Vor dem kleinen Stadtumgang, gab es das Mittagessen beim Italiener, Rolltreppen, Rollbänder von Schindler, gibt es auch hier, für die unsportlichen Leute. Besonders aufgefallen sind mir das alte Markthaus, der Mercado wird renoviert, und die Biblioteca Menéndez Pelayo.

 

Übernachtung heute im Hotel Picos De Europa, ein grosses Einzelzimmer ZoF €46.-

 

Garmin: Güemes – Santander

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s