Tag 82 San Vicente de la Barquera – Llanes

Gut ausgeruht gehe um 7:30h zum 🇪🇸 Frühstück, doch niemand ist dort. Das habe ich gestern wohl falsch verstanden, das Frühstück ist erst ab 8:30h, das ist mir dann doch zu spät. So gehe ich ins nächste Café und bestelle 🍮🥐, das muss reichen für den Anfang. Es ist 7:55h, als ich mich bei Sonnenschein ☀️ 14°C auf den Weg mache und ich weiss noch nicht, wo ich Halt machen werde, um die morgige Etappe abzukürzen.

 

In Serdio treffe ich Engelbert 🇩🇪 aus Rheinfelden, er läuft von Irun nach Santiago mit seinem 2.5 Kg Schlafgerät. Ich trinke Kaffee ☕️ Cola und esse ein Tortilla mit Brot dazu.

 

Nun muss ich die Strasse überqueren, denn es geht über die Brücke mittels der Ria de Tiamenor trocken überquert werden kann, so komme ich nach Pesués

 

Bei Unquera verlasse ich Kantabrien über den Río Deva, Asturien begrüsst mich so richtig mit deftigem 100 m Aufstieg nach Colombres, wo es das Bier 🍺 des Tages gibt.

 

Mein Mittagessen nehme ich in La Franca ein und treffe einen jungen 🇨🇭 aus Fribourg, der mit einem 🇧🇪 am Tisch sitzt.

 

Nach dem Essen geht es Richtung Pendueles elend lang der Strasse entlang, im Dorf steigt der Weg E9 east Asturies erst an und als es wieder hinunter geht staune ich über die schöne Bucht.

 

Natural Monument Bufón de Arenillas

 

Im nächsten Dorf Andrin gibt es noch ein 🍺 da macht meine Garmin schlapp, der Bildschirm bleibt schwarz. Erst als ich den Power Knopf 15 Sekunden drücke, schaltet die Uhr ganz aus. Nochmals Power und sie lebt wieder. Ups, es steigt deftig an, es ist der letzte Hügel zum Meer, dann ist das auch überwunden.

 

Da weit vorne und 130m unter mir liegt Llanes. Hinunter fröhne ich meinem Hobby und lasse es laufen, als ich ins Dorf komme, treffe ich Manuel, gemeinsam lassen wir im Tourismus Office die Pilgerpässe stempeln.

 

Übernachtung heute im Hotel Las Rocas ZoF €33.-, dafür mit Ausblick auf den Hafen.

 

Das feine Nachtessen nehmen wir im Restaurant La Covadonga ein. Die Vorspeise, das Carpaccio, wurde ohne Foto verspeist. Leider ist dies sein letzter Tag, er fährt morgen mit dem Bus und Zug heim nach Barcelona.

 

 

Garmin: San Vicente de la Barquera – Llanes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s