Tag 1 Genova – Voltri

Nach der langen entspannenden Zugfahrt sind wir in Genua angekommen. Kaum aus dem Gebäude hinaus, ist das Wetter so wie die Prognose. Es braucht keinen Blick in den Himmel, der feuchte Boden sagt es mir gleich. Ich tausche die feine Daunenjacke gegen die Regenjacke und montiere auch die Regenhülle am Rucksack. Markus findet das auch eine gute Idee und schliesst sich an.


Erst haben wir noch ein Orientierungs-Problem, aber schnell wird klar, welcher grossen Strasse wir folgen müssen. Eine offene Kirche für den Pilgerstempel haben wir nicht gefunden, so wandern wir halt ohne los. Nach etwa einem Kilometer im Nieselregen, gehen wir ins Restaurant und bestellen uns für €12.- ein günstiges Zweigang-Menü.

Nach dem ☕️☕️ verlassen wir das Lokal und wandern weiter westwärts, nach der Brücke laufen wir mal wieder in einer Fussgängerzone durch ein Altstadt Quartier. Aber sehr viel ist es die Hauptstrasse mit schmalem Trottoir. Der Wettergott ist gnädig mit uns, der Regen ☔️ nimmt erst kurz vor unserem heutigen Ziel Voltri wieder etwas zu. Die Leute an der Rezeption begrüssen uns freundlich und das Zimmer ist gross und erstaunlich schön warm.

Garmin: Genova – Voltri

Übernachtung direkt am Meer mit lauten 🌊 im Hotel Sirenella, Voltri ZoF €76.50

Zum Znacht gab es noch ne Pizza 🍕 mit Getränk, ihr könnt ja raten, wer nun das 🍺 getrunken hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s