Tag 2 Voltri – Varazze

Nach erholsamen Schlaf werden zuerst die fünf Tibeter gemacht. Sie erwärmen den Körper und wecken den Geist. Der Himmel ist bewölkt, die Temperatur 8°C, als wir um 8h bereit sind zum Aufbruch. Wir müssen nüchtern los, weil kein Frühstück mit dabei war. Wir laufen dem Strand entlang und landen im Hafen in einer Sackgasse und müssen zurück auf die Strasse. Da es nirgendwo Markierungen hat, verpassen wir die erste Möglichkeit Höhe zu gewinnen, als wir es merken laufen wir unten weiter und warten auf die nächste Gelegenheit.

Bei Vesima geht es steil aufwärts, so dass wir uns entschliessen die Jacken auszuziehen. Es geht hinauf bis über die Autobahn, erst auf einer Strasse, dann über ein Bachbett und abgerutschter Strasse hinunter nach Arenzano.

Im Zentrum gönnen wir uns ☕️☕️ mit süssen 🥐🥐 dann geht es dem Meer entlang weiter nach Gogoleto. Die Strasse wird zur alten Eisenbahn-Strecke mit diversen Tunnels, die uns von oben mit plätschernden 💦 Wassertropfen benetzen.

So wandern wir gemütlich bis nach Varazze und gehen um ca. 13h zum Mittagessen. Ich bestelle Tortellini mit Spade 🍺 und Markus Sottofiletto mit Verdura griglia.

Übernachtung: Hotel Riviera Varazze ZF €50.-


Garamin: Voltri – Varazze

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s