Tag 23 Aix-en-Provence – Salon-de-Provence

Heute wollten wir eigentlich ab dem Hotel alle gemeinsam nach Éguilles wandern und die  Familie würde ab dort zurück ins Hotel fahren. Doch in Anbetracht, dass es später keine Siedlung mehr hat, entscheiden wir, mit dem Bus 🚌 nach Éguilles zu fahren und uns dort zu trennen. Sie wandern zurück ins Hotel Richtung Rom und wir wandern Richtung Santiago und verkürzen so die 38 Kilometer etwas. Es ist bedeckt🌦 und die Temperatur beträgt 11°C, und es fallen einige feine Tropfen, die aber nicht der Rede wert sind. Die Wartezeit bei der Busstation verbringen wir mit Gipfeli 🥐🥐 essen, danach warten wir beim Gate #13, bis die Chauffeuse uns die Türe aufmacht. Die Fahrt nach Éguilles ist kurzweilig. Das mit der Trennung funktioniert so nicht, als den anderen klar wird, dass sie viel auf der Strasse retour laufen müssen. So kommen sie mit in unsere Richtung. Wie fast immer in den Häusern verfehlen wir eine Abzweigung und laufen einen anderen Weg. Erst noch auf der Strasse, doch bald einmal wechseln wir auf Kieswege. Bei der Überquerung der Eisenbahn, lesen wir dummerweise den Richtungspfeil für die Rom-Pilger und laufen nach links anstatt nach rechts. So müssen wir die 500m wieder zurück.

Bei der vom Wetter beeinflussten – sehr kurzen Mittagsrast – werden auch Füsse kontrolliert und gepflegt. Eigentlich wollten unsere Begleiter nach so fünf bis sieben Kilometer umkehren, doch dann entscheiden sie sich, mit uns durchzulaufen. Wir sind wirklich in der Pampa, es gibt unterwegs nichts, weder ein Restaurant noch etwas zu kaufen. So kommen wir nach einem weiteren kleinen falschen Abstecher ins Feld, wieder auf die Route und gelangen zur Brücke beim Canal de Marseille mit der Schleuse.

Ab jetzt wird es hart, immer entlang der Strasse D17. Wir bemerken, dass der Abstand zu den letzten zwei immer grösser wird und warten bei zwei Mühlsteinen auf sie. Wir machen eine Pause und Tini macht probehalber Autostop, um herauszufinden ob es im nächsten Dorf Pélissanne Verpflegungslokale hat. Zu unserem grossen Erstaunen hält eine Frau mit ihrem Peugeot SUV 🚘, sie meint, dass es in etwa vier Kilometer Infrastruktur gäbe. Sie nimmt erst die zwei aus 🇨🇦 ins Auto 🚘 und meint, es habe Platz für vier. Die zwei Pilger wollen viel lieber zu Fuss gehen und verzichten auf die Fahrgelegenheit zugunsten ihrer Ehefrauen. Als wir die fünf Kilometer auch hinter uns gebracht haben, wird uns erklärt, dass der Bus ins Zentrum von Salon-deProvence alsbald losfahre. Wir fahren also ohne Kaffee ☕️ weiter. Zur Belohnung werden wir ins Zentrum begleitet und trinken gemeinsam noch etwas. Sie fahren mit dem Bus 🚌 zurück nach Aix-en-Provence und morgen nach Arles. Wir machen uns auf ins Hotel zum Arbeiten. Nachtessen gibt es ja erst nach 19 Uhr.

Übernachtung: Hotel Select, Salon-deProvence DZF €76.-

Garmin: Éguilles – Pélissanne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s