Reuss-Wanderung Bremgarten – Mellingen – Brugg

Anstatt den Tag vor dem Fernseher zu verbringen und mir mit den zwei Frauen die Hochzeit mitzuschauen, zog es mich nach draussen an die frische Luft. Die geplante Tour unterhalb der Schrattenfluhe: von Marbach LU 886m – Marbachegg 1469m – Steinwang 1495m zur Vorderbättenalp 1444m, hinab zur Obermueshütten 1232m und wieder hinauf über den Hilferepass 1290m nach Flühli LU 882m, musste ich aufgrund der schlechten Wetterprognose verschieben.

So habe ich mich für etwas in der Nähe entschieden, dass auch ohne Planung funktioniert. Ich fahre mit dem Zug nach Bremgarten AG und wandere anschliessend der Reuss entlang, solange ich Lust habe und mich die Füsse tragen. Ausgerüstet mit dem kleinen Pilgerrucksack, Regenjacke und zwei Halbliter Flaschen Wasser, etwas vom selbstgebacken Brot mit Speck und los gehts, mit dem Bus zum Bahnhof Altstätten und mit dem Zug nach Bremgarten. So marschiere ich dem rechtseitigen Ufer der Reuss entlang bis nach Sulz Die Fähre ist eingestellt, was mich aber nicht daran hindert auf dem Bank an der Sonne mein Sandwich zu essen.

Dann wandere ich in schönem Tempo weiter. Es ist fast niemand auf der Strecke, einmal erschreckt mich ein Biker, der mich ohne Ankündigung rechts überholt. Kurz vor Mellingen überprüfe ich die Uhrzeit, es  ist bald Mittag und so spaziere ich über die Fussgängerbrücke in die Altstadt und bin enttäuscht nichts gescheites zum Mittagessen zu finden. So wandere ich dann über die Brücke weiter, ein Stück der Hauptstrasse entlang bis es wieder einen Weg hinunter zum Reussufer hat. Ich komme bei der Tüffgrueb und der Lindmüli vorbei nach Birmenstorf AG. Da nicht angeschrieben steht rufe ich Google Maps auf und erkundige mich nach einem 🍽Restaurant. Es gibt etwas in 200m nach rechts oder dann über die Brücke und 400m weiter zur Mülimatt, diesmal mit Gartensitzplatz. Nachdem ich die Bilder gsehen habe enscheide ich mich für das Restaurant Müli Mülligen und laufe los. Beim Restaurant stelle ich dann fest, das auch hier eine Hochzeit gefeiert wird. Einfach etwas kleiner als die in England, es sind nur 80 Gäste eingeladen.

Nach einer freundlichen Begrüssung setze ich mich an den Halbschatten und genisse erst den feinen Gerstensaft 🍺und dann das leckere „Cordon-Bleu“, zum Dessert einen Coupe Romanoff 🍓und einen ☕️ Espresso. Mit vollem Bauch und schweren Beinen geht es wieder weiter der Reuss entlang. Bei Windisch gerht es einige Meter hinauf und der Weg verlässt die Reuss. Über Windonissa am Amphitheater vorbei, komme ich an den Bahnhof Brugg AG und entschliesse mich mit Blick auf die Wetter-App für den Rückzug nach Hause. Kaum habe ich das Billett gelöst, schon fährt der Zug ein, der mich zum Zürcher HB bringt. Noch etwas Tram und Bus fahren und bald bin ich Zuhause und kann endlich meine Wanderschuhe ausziehen.

5/19/18Garmin:Bremgarten – Reuss – Brugg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s