Trailrunning Blümlisalphütte SAC 2’834m

8/4/18
Griesalp 1’408m – Hohtürli 2’778m – Blümlisalphütte SAC 2’834m – Oeschinensee  1’593m – Kandersteg 1’176m

Helen und Silvia wollten schon lange einmal hinauf zur Blüemlisalphütte auf 2’834m, die wir bei unserer Schildtour im Juni 2013, nicht besuchen konnten, weil am 24. Juni oben immer noch zuviel Schnee lag. Die ersten der von Helen kurzfristigen eingereichten Terminvorschläge, konnten einerseits wegen der Hitze und andererseits wegen Arbeitseinsatz (Helmut) nicht wahrgenommen werden. So einigten wir uns darauf, als nächste Gelegenheit, den Montag ins Auge zu fassen. Da die Wetterprognosen für den Montag noch etwas ungenau sind, warten wir erstmal ab, wie sich uns die Lage dann am Sonntagabend präsentieren wird. Erst war noch heiss und trocken angesagt, doch dann wechselte es und zeigt nun für den Nachmittag Gewitter⚡️ und Regen 🌧 an. So wollen wir nun so früh wie möglich los. Mit dem ÖV habe ich keine Möglichkeit, den frühen Zug um 5:19h ab HB zu nehmen. Per WhatsApp habe ich noch Brigitte über unsere Tour informiert, sie hat spontan zugesagt und fährt am Morgen nach Reichenbach im Kandertal. Da es bei uns in der Wohnung nun auch heiss geworden ist, ziehe ich es vor, schon heute Nachmittag loszufahren bis ins Kiental. Dort übernachte ich im Hotel Bären auf 950m bei angenehmeren Nachttemperaturen. Silvia hat dann nach längerem Überlegen noch abgesagt. So kann ich am Montagmorgen 7:40h bei der Haltestelle Kiental Dorf auf das Postauto warten und mit Helen, Brigitte und Helmut, die steilste Postauto-Strecke Europas (28% Steigung) nach Griesalp Kurhaus hochfahren.


Obige Bilder sind vom 10. / 11. August 2013 als ich mit Heinz am Samstag von der Griesalp über die Blüemlisalphütte zum Oeschinensee lief und wir dort im Berghotel Oeschinensee übernachteten. Am Sonntag joggten wir vom See aus erst Richtung Blausee nach Port und Libige und von dort dann hinunter nach Kandersteg. Im Schwimmbad Kandersteg konnten wir zusammen mit dem Eintritt auch ein Handtuch zum Abtrockenen mieten und uns vor der Heimreise duschen.

Am Abend gab es für Kiental, eine Gewitterwarnung  Stufe III, aber geregnet hat es dann nicht, obwohl es in den Bergen (Gerihore, Bachflue, Ärmihore) heftig blitzte und donnerte.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s